Wer studieren will, benötigt viel Ruhe. Dabei sollten vor allem die finanziellen Fragen kein Hindernis darstellen. Denn bereits eine wöchentliche Arbeitszeit von einem oder zwei Tagen, die ausschließlich für den Erwerb des Lebensunterhaltes benötigt wird, kann den Lernerfolg durchaus erheblich senken. Doch auch nicht jeder Student verfügt über ein reiches Elternhaus, das die monatlichen Belastungen übernehmen kann. Ebenso wird in der Regel das eigene Konto des Studienanfängers keine großen Sprünge zulassen. Lediglich wer über ein Stipendium studiert, muss sich in den seltensten Fällen über die Finanzen Sorgen machen. Wem dieses Glück nicht beschieden ist, dem bleiben nur das BAföG, der Kredit oder eines der sonstigen Darlehen.

Welche Kreditangebote sind auf Studenten zugeschnitten?

Noch vor Jahren war die Kreditvergabe ein wirtschaftlicher Zweig, der ohne strenge Kontrollen der Sicherheiten nicht auskam. Mittlerweile haben die Banken jedoch das Potential erkannt, Studenten einen Kredit zu gewähren und ihnen zum Aufstieg zu verhelfen. Davon, so der Hintergedanke, profitiert letztlich auch die Bank. Darum ist es bei immer mehr Geldinstituten möglich, einen speziell auf die Studenten zugeschnittenen Kredit zu bekommen. In der Regel wird dabei ein monatlicher Betrag in Höhe von einigen Hundert Euro überwiesen. Dieser ist nach Ablauf des Studiums zu einem günstigen Zinssatz zurückzuzahlen. Welche Angebote es genau gibt, sollte bei den Banken erfragt werden. Ein Vergleich vorab lohnt sich aber in jedem Falle, da sich die Konditionen häufig voneinander unterscheiden.

Der Bildungskredit für höhere Semester

Wessen Studium bereits vorangeschritten ist, für den bietet sich zudem der Bildungskredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW. Dieser soll lediglich eine kurze Phase des Studiums oder außerplanmäßige Investitionen finanzieren. Etwa dann, wenn die Prüfungsphasen anstehen und ein Gelderwerb nicht möglich ist. Im Gegensatz zu den kommerziellen Studienkrediten trägt hierbei der Bund die Bürgschaft. Kann der Student später den Kredit nicht tilgen, muss der Staat für ihn einspringen. Dieser minimiert sein Risiko jedoch dadurch, dass die Auszahlbeträge wesentlich geringer liegen als beim Studienkredit und dass die Phase der Geldzahlungen weitaus kürzer festgesetzt wird. Dennoch bietet der Bildungskredit eine interessante Alternative für höhere Semester.