Von äußersten Westen bis vor die Tore Wiens reichen die österreichischen Alpen. Von wuchtigem Granit bis zu karstigen Kalkformationen ist das Land mit allen in den West- und Ostalpen vorhanden Gesteinsformen gesegnet. Während die großflächigen alpinen Landschaften des Westens Österreichs große Skiarenen entstehen ließen, findet sich im Osten eine Vielzahl kleinerer und familiärerer Skigebiete.

Von den großen Arenen im Westen zu den familiären Gebieten im Osten

Die großen Skigebiete bestechen durch unzählige Kilometer präparierter Pisten und dazugehöriger Lifte mit allem erdenklichen Luxus. So ist in modernen Liftanlagen Schutz vor Wind und Schnee mittlerweile genauso obligat, wie es vielerorts auch elektrisch gewärmte Sitze oder beheizte Gondeln sind. Anfänger kommen hier, nicht nur durch die große Auswahl an staatlich geprüften Skischulen, genauso auf ihre Kosten, wie auch der fortgeschrittene Amateur, der an den Originalpisten der großen Rennläufe seine Fähigkeiten mit denen der Stars der Skiwelt vergleichen kann. Mittlerweile verzichtet auch kein großes Skigebiet mehr auf Funparks, Buckelpisten und natürlich auch auf weitläufige, gut gespurte Loipen aller Schwierigkeitsgrade. Viele Regionen bieten auch geführte Touren in Gegenden abseits der präparierten Pisten.
Wesentlich familiärer gestalten sich Skiurlaube in den östlichen Regionen des Landes. Immer noch groß genug, um positive Überraschungen für einen kompletten Skiurlaub zu ermöglichen, sind sie doch weniger touristisch geprägt und verleihen dafür ein wesentlich authentischeres Gefühl des Schiurlaub in Österreich.

Schneesicherheit

Unabhängig von persönlichen Vorlieben, können alle Skigebiete Österreichs eine hohe Schneesicherheit garantieren. Bedingt durch die Lage mit sowohl atlantischen als auch kontinentalen Einflüssen, ist Österreich das Alpenland mit den meisten Schneemengen. Neben den Vorzügen der Natur wird auch auf technische Hilfsmittel zurückgegriffen. Kunstschneeanlagen ermöglichen auch in den seltenen Fällen ausbleibenden Niederschlags perfekt präparierte Pisten. Die Gletschergebiete, etwa der an der Grenze von Salzburg und der Steiermark gelegene Dachsteingletscher, ermöglichen über das ganze Jahr ungetrübtes Skivergnügen.

Anreise

Die Anreise zum Schiurlaub in Österreich gestaltet sich gänzlich unkompliziert. Egal ob von Osten oder Westen kommend, alle Gebiete sind bestens an das Autobahnetz angeschlossen. Auch die Anreise mittels Bahn gestaltet sich dank gut ausgebauter Schieneninfrastruktur nicht komplizierter. Entweder reicht die Bahnanbindung bis direkt an die Skigebiete oder aber Shuttlebusse überbrücken die Strecke zwischen Bahnhof und Skigebiet. Die österreichische Bundesbahn bietet regelmäßig vergünstigte Tarife in die Skigebiete, wodurch sich ein Blick auf den Internetauftritt der Bahn lohnen kann.


Filled Under: Lernen/Arbeit