Vielen Menschen fehlt das erforderliche Geld für Urlaube an schönen Reisezielen. Um nicht auf eine schöne Reise verzichten zu müssen, versuchen sich einige den Aufenthalt vor Ort am Reiseziel zu erarbeiten. Sie erreichen damit häufig einen mehrwöchigen Aufenthalt in einem Urlaubshotel oder einer Urlaubsanlage, den sie sich gegen Bezahlung definitiv nicht leisten könnten. Im Gegenzug leisten sie für Kost und Logis Arbeit. Sie nehmen in den Hotels Jobs als Animateur an und sorgen für die Unterhaltung der zahlenden Feriengäste. Dazu gehört tagsüber die Betreuung von Kindern, damit die Eltern ungestört entspannen können und abends ein amüsantes Unterhaltungsprogramm für die kompletten Familien.

Der Aufenthalt an Traumzielen ist hart erarbeitet

Animateure müssen für ihren Job durchaus hart arbeiten. In der Regel wird ihnen pro Woche 1 freier Tag gewährt. Nach 2 bis 3 Wochen werden sie häufig in einem anderen Hotel eingesetzt und durch ein anderes Team ersetzt. Durch diese Rotation in verschiedenen Ferienanlagen tritt bei den Langzeitgästen kein Routine oder Langeweile auf. Die Unterbringung der Animateure ist oft in Mehrbettzimmern organisiert und von Schlichtheit geprägt. Die Arbeitszeit beginnt praktisch nach dem Frühstück und endet erst spät in der Nacht. Der Job wird allerdings nicht nach einzelnen Stunden berechnet sondern als pauschale Bezahlung abgegolten. Animateure haben bei genauer Betrachtung extrem geringe Stundenlöhne und müssen ihren Aufenthalt am Urlaubsort als Teil ihrer Bezahlung werten.

Nur wenig Freizeit und viele Verpflichtungen

Animateure haben die Aufgabe gute Laune zu verbreiten. Sie organisieren Sport und Spiele mit den Gästen, betreuen Kinder in allen Altersklassen und fördern durch gemeinsame Aktivitäten die Bildung von Kontakten und Gemeinsamkeiten unter den Gästen. In der Regel verfügen sie über einen kleinen Fundus an Verkleidungen für spaßige Events und Sketche, veranstalten Kinderschminken oder kleine Gewinnspiele mit Preisen des jeweiligen Hotels oder Reiseveranstalters. Für viele Hotelgäste sind sie Gesprächspartner oder werden für kleine und große Sorgen angesprochen. Mit etwas Fingerspitzengefühl müssen die Animateuere an die ablehnenden und unwilligen Gäste herangehen. Beschwerden wegen Aufdringlichkeit müssen unbedingt vermieden werden. Von den Animateuren wird eine konstant gute Laune und eine beständige Initiative zur Veranstaltung von beliebigen Zeitvertreiben erwartet.

Animateur Jobs eignen sich vor allem für junge Leute

Die meisten Animateure sind jünger als 35 Jahre und besitzen eine ausgezeichnete Allgemeinbildung mit Fremdsprachenkenntnissen. Oft handelt es sich um Studenten, die sich einen Teil ihres Studiums durch einen Job als Animateur in den Sommerwochen verdienen und ihn mit einem Aufenthalt an einem begehrten Urlaubsziel kombinieren. Als Hauptberuf wird der Job als Animateur nur von sehr wenigen Menschen ausgeübt. Viele Reiseveranstalter und Urlaubshotels verfügen über eigene Teams mit Animateuren. Sie werden im Vorfeld ihres Einsatzes mit einer kurzen Ausbildung auf ihre Tätigkeit eingewiesen. In der Praxis kommen Neulinge immer zusammen mit erfahrenen Animateuren zum Einsatz. So lernen sie Schritt für Schritt das anstrengende Metier kennen. Wer Spaß am Umgang mit Menschen hat und ohnedies über ein lebhaftes Gemüt verfügt, für den ist der Job in einem Animateurteam ideal geeignet.


Filled Under: Lernen/Arbeit