Das Urlaubsparadies Chiemgau erstreckt sich rund um den Chiemsee. Das “Bayrische Meer”, wie der Chiemsee auch bezeichnet wird, ist mit 80 km² der größte See Bayerns und beliebtes Ferienziel für Urlaub jeglicher Art. Sei es für Wintersportfans, für Wanderer oder Mountainbiker, Familien mit Kindern, Entspannungssuchende oder Aktivurlauber – hier kommt jeder auf seine Kosten. Die Chiemgauer Landschaft zeigt vielerlei Gesichter: kleine pittoreske Bergdörfer, ursprüngliche Wald- und Moorlandschaften, zahlreiche Seen, Flüsse und die Chiemgauer Alpen, von deren Gipfel sich traumhafte Ausblicke genießen lassen. Ausgedehnte Wanderungen, ein Almhütten-Besuch mit zünftiger Brotzeit, interessante Ausflugsziele oder ein Besuch in den Wellness-Thermen sind nur einige Möglichkeiten, die den Urlauber erwarten. Ein Hotel im Chiemgau mit Halb- oder Vollpension ist dabei ebenso beliebt wie die kleine Frühstückspension, die Ferienwohnung oder Urlaub auf dem Bauernhof.

Die Chiemsee-Inseln

Ein Muss während eines Chiemgau-Urlaubs ist zweifelsohne eine Dampferfahrt zu den Chiemsee-Inseln Herren- und Frauenchiemsee. Highlight der Herreninsel ist das von Bayernkönig Ludwig II erbaute Märchenschloss Herrenchiemsee. Ebenfalls sehenswert sind der Schlosspark sowie das Augustiner Chorherrenstift.
Die kleinere Fraueninsel ist mit dem 1200 Jahre alten Benediktinerinnen-Kloster Frauenwörth, der karolingischen Torhalle und dem malerischen Handwerker- und Fischerdorf ebenfalls von besonderem Reiz. Ein Besuch im Klosterladen, in dem man von den Nonnen selbst hergestellte Lebkuchen, Marzipan und den Chiemseer Klosterlikör erwerben kann, rundet den Chiemsee-Ausflug ab. Beliebt ist der Chiemsee auch bei Seglern und Surfern, zum Elektro- oder Tretbootfahren oder dank seiner zahlreichen schönen Naturstrände.

Freizeitaktivitäten im Chiemgau

Herrliche Wanderwege führen auf die Gipfel der umliegenden Berge. Wer es gemütlicher mag, nimmt eine der vielen Bergbahnen und genießt den atemberaubenden Blick in einem der urigen Berggasthöfe bei regionaltypischen Schmankerln. Besonders empfehlenswert sind die Kampenwandbahn in Aschau, die Hochfellnseilbahn in Bergen, die Rauschbergbahn in Ruhpolding, die Geigelsteinbahn oder die Winklmoosalm-Gondelbahn von Seegatterl/Reit im Winkl.
Radsportfans erfreut ein 1.200 Kilometer langes Radwegenetz, Naturliebhaber können an zahlreichen Naturerlebnisstationen die artenreiche Chiemgauer Tierwelt beobachten. Natur pur erlebt man auf dem Bärn-Rundweg, auf der Egstätter Seenplatte, Bayerns ältestem Naturschutzgebiet aus 18 Einzelseen, oder auf dem besterhaltenen Binnendelta Mitteleuropas, dem Achen-Delta.

Auch für Wintersportler sind die Chiemgauer Alpen ein echtes “El Dorado”: Reit im Winkl, Ruhpolding sowie die Skimetropole Inzell lassen das Herz eines jeden Schneeliebhabers höher schlagen: eine 35 km lange “Chiemgau-Marathon-Loipe” von Inzell über Ruhpolding nach Reit im Winkl, Naturrodelbahnen, Schneeschuhwandern, Eislaufen sowie kilometerlange Skiabfahrt-Pisten mit herrlichem Weitblick auf die Alpengipfel. Abends entspannt man in seinem Hotel im Chiemgau in der Wellness-Abteilung oder genießt die bayrische Küche in einem zünftigen Biergarten des Urlaubsortes.

Kulturinteressierte sollten einen Abstecher zum Kloster Seeon bei Seebruck machen. Ebenfalls sehenswert sind das Schloss Amerang, die Pfarrkirche in Übersee/Feldwies, “Dom des Achentales” genannt, sowie Schloss Hohenaschau mit seiner Falknerei. In Prien, der größten Chiemseegemeinde, kann man das Heimatmuseum sowie die Kapelle Urschalling mit Fresken aus dem 12. Jahrhundert besichtigen. Kleine Urlauber erfreuen sich besonders an der historischen Dampflokbahn oder im Erlebnisbad Prienavera, das einen fantastischen Ausblick auf den See präsentiert.


Filled Under: Lernen/Arbeit